Raiffeisen Schweiz schließt sich SIX Digital Exchange an und erweitert die Finanzlandschaft für digitale Vermögenswerte in der Schweiz

Raiffeisen Schweiz, eine führende Schweizer Bankengruppe, tritt der SDX bei, der weltweit ersten vollständig regulierten digitalen Finanzmarktinfrastruktur.

Share Post:

Raiffeisen Schweiz, eine führende Schweizer Bankengruppe, tritt der SDX bei, der weltweit ersten vollständig regulierten digitalen Finanzmarktinfrastruktur.

Die von der Schweizer Finanzmarktaufsicht (FINMA) lizenzierte SDX betreibt eine Börse und eine Zentralverwahrung (CSD), welche auf der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) basiert. Diese Mitgliedschaften positionieren Raiffeisen Schweiz an der Spitze der digitalen Asset-Revolution. SDX bietet eine umfassende Blockchain-basierte Plattform für die Emission, den Handel, die Abrechnung und die Verwahrung von digitalen Wertpapieren. Die “Atomic Settlement”-Funktion synchronisiert die Handelsausführung, den Wertpapiertransfer und die Zahlung und eliminiert das Gegenparteirisiko. Darüber hinaus erleichtert die Integration von SDX in SIS (SIX CSD) den nahtlosen Zugang für institutionelle Kunden und überbrückt die Kluft zwischen digitalen und traditionellen Infrastrukturen.

“Mit dem Beitritt zum SDX-Ökosystem vergrössert Raiffeisen Schweiz ihre Präsenz und ihre Erfahrung im Bereich der digitalen Anlagen mit dem Ziel, aktiv zur Entwicklung der Branche und der Produktlandschaft für digitale Anlagen beizutragen”, sagt Werner Leuthard, Head of Trading bei Raiffeisen Schweiz.

“SDX ist stolz darauf, eine solide und sichere Grundlage für ein globales Liquiditätsnetzwerk für digitale Vermögenswerte geschaffen zu haben. Und die Mitgliedschaft von Raiffeisen Schweiz in unserer CSD und unserer Börse spiegelt unser gemeinsames Engagement wider, die transformative Kraft der Blockchain-Technologie zu nutzen und die Landschaft für digitale Vermögenswerte in der Schweiz und darüber hinaus voranzubringen”, fügt David Newns, Leiter von SIX Digital Exchange, hinzu.

Über SDX

SIX Digital Exchange AG (SDX) ist die erste vollständig regulierte Finanzmarktinfrastruktur (FMI) für die Emission, den Handel, die Abwicklung und die Verwahrung von digitalen Vermögenswerten. SDX ist von der Schweizer Finanzmarktaufsicht FINMA als Börse (über die SDX Trading AG) und Zentralverwahrung (CSD) auf Basis der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) lizenziert. Als Teil der SIX Group unterliegt SDX den hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards der Gruppe nach Schweizer Recht.

Raiffeisen: zweitgrösste Bankengruppe in der Schweiz

Die Raiffeisen Gruppe ist die Schweizer Retailbank mit der grössten Kundennähe. Die zweite Kraft im Schweizer Bankenmarkt zählt über zwei Millionen Genossenschafterinnen und Genossenschafter sowie 3,66 Millionen Kundinnen und Kunden. Die 219 rechtlich eigenständigen und genossenschaftlich organisierten Raiffeisenbanken sind Mitglieder in der Raiffeisen Schweiz Genossenschaft. Mit Gruppengesellschaften, Kooperationen und Beteiligungen bietet die Raiffeisen Gruppe Privatpersonen und Unternehmen ein umfassendes Produkt- und Dienstleistungsangebot an.

Related content

Björn Flückiger joined SDX as Head Legal in February 2024. Björn brings over a decade of legal expertise in financial market law and fintech regulation, both in the public as well as the private sector. Amongst others, Björn was an integral part in the setup and operationalization of FINMA’s Fintech unit.
Raiffeisen Schweiz, a leading Swiss banking group, joins SDX, the world’s first fully regulated financial market infrastructure for digital assets.
SIX Digital Exchange (SDX) has successfully tokenized private shares of Aktionariat AG on its regulated blockchain-based Central Securities Depository (CSD), with Berner Kantonalbank (BEKB) serving as the issuer agent and custodian.